H A U P T M E N Ü

  H O M E
  Über uns
  Aktuelles
  Private Absicherungen
  Private Altersvorsorge
  Geförderte Altersvorsorge
  Arbeitskraftsicherung
  Hinterbliebenenvorsorge
  Kindervorsorge-Verträge
  Spezielle Seniorenangebote
  Private Krankenversicherung
  Gesetzl. Krankenversicherung
  Private Kranken-Zusatzvers.
  Vermögenssicherung im Alter
  Firmen & Freiberufler
  Rechtsschutz und D & O
  Betriebl. Gesundheitskonzepte
  Betriebliche Altersvorsorge
  Bauen und Wohnen
  Edelmetalle
  Wirtschaft & Finanzen
  Weitere Angebote
  Formulare
  K O N T A K T
  I M P R E S S U M

ZITATE

HEIMATBILDER

 

EXTERNE LINKS

ALTERSARMUT?

DREI EURO

Gesundheitsvorsorge e.V.

T O P - L I N K

S O N D E R A K T I O N

KINDER
Kinder-Vorsorge-Verträge
Hier lesen Sie:
- Allgemeines zu Versicherungen für Kinder
- KinderVorsorge-Verträge
- Zinseszins-Effekt
-
 

KLICK-TIPP


Allgemeines zu Versicherungen für Kinder

Brauchen Kinder überhaupt eigene Versicherungen? Eigentlich nicht, weil sie selbst nicht geschäftsfähig sind.

Aber eigentlich doch, weil sie im täglichen Leben den gleichen Gefahren ausgesetzt sind, wie Erwachsene.
Hauptsächlich geht es dabei zuerst um die Unfallversicherung und später zumeist um Zahn-Versicherungen. Alle Kinder-Verträge werden von den Eltern abgeschlossen und natürlich auch bezahlt.

Etwas unsicher bin ich bei einer Kinder-BU, die heute schon ab dem Alter von zehn Jahren angeboten wird. Manchmal kommt einen das so vor, als ob die Versicherer dringend Umsatz benötigen.
Ja, es kann passieren, dass ein Kind so schwer erkrankt, dass es später keinen Beruf erlernen kann - aber wo fängt man an und wo hört man auf?
Einziger Vorteil sind die niedrigeren Prämien, die man dann zwar einige Jahre länger zahlt, aber immer noch weniger als bei einem späteren Abschluss (wo auch noch ein "teurer" Beruf hinzukommen könnte.
Bei Interesse erhalten Sie gern ein Angebot von uns!



Kinder-Vorsorge-Verträge

Gut etabliert haben sich hingegen die sog. Kinder-Vorsorge-Verträge, die nichts anderes sind als langfristige Rentenversicherungen - mitunter mit zusätzlichen Vorteilen, wie einer BU-Option oder zusätzlichen Gesundheitsleistungen.
Der Vorteil ist unbestritten die längere Laufzeit und somit der höhere Zinseszins-Effekt.
Hinzu kommt, dass nicht selten die Eltern finanziell entlastet werden, weil viele Großeltern die Monatsbeitrage (meist zwischen 25 und 60 Euro) für ihre Enkel zahlen.
Das gebildete Kapital ist (wie bei jeder Rentenversicherung) während der gesamten Laufzeit in Form des (Teil-)Rückkaufswertes verfügbar. So kann z.B. der Führerschein oder die erste Wohnungseinrichtung davon bezahlt werden.



Der Zinseszins-Effekt

Das wollen wir näher erklären. Warum sollte man für ein z.B. Neugeborenes etwas für dessen Alter tun?

Ganz einfach, erstens, weil man es kann und zweitens, weil dann bis zur Rente 70 Jahre der Zinseszinseffekt arbeiten kann.
Zum ersten Punkt: Es gibt das Kindergeld, wovon man einen Teil anlegen sollte, aber auch hilfreiche Großeltern...

Den Zinseszinseffekt wollen wir hier kurz erklären:
Der Zins wirkt nicht nur auf die einzelne Einzahlung, sondern auf das gesamte Guthaben.

Wenn man beispielsweise 70 Jahre lang monatlich 50 Euro einzahlt, summiert sich die Beitragssumme auf 42.000 Euro.
Wenn man nur 1,5 % Realverzinsung (z.B. 3 % Nominalzins abzüglich 1,5 % Inflationsrate) erzielen würde, ergäbe sich ein Endkapital nach heutiger Kaufkraft von rund 75.000 Euro.
Da man aber mittelfristig von steigenden Zinsen ausgehen darf, wirkt der Zinseszins viel intensiver.
Bei 3 % Realverzinsung ergäben sich schon knapp 143.000 Euro inflationsbereinigtes Endkapital.

Demgegenüber stehen 50 Euro Monatsbeitrag, deren "Fehlen" man wahrscheinlich nicht so stark bemerkt...


...

 

 

BITTE KONTAKTIEREN SIE UNS VORZUGSWEISE TELEFONISCH, UM EIN GEEIGNETES ANGEBOT ZU BESPRECHEN!

WIR NEHMEN UNS GERN ZEIT FÜR SIE!

 

 
 

___________________________________________________________________________________________________________________________
SüGa Versicherungsmakler GmbH, Hauptstr. 43, 08294 Lößnitz, Geschäftsführer Frank Ulbricht
Telefon: 03771/ 300 400 und 33257, Fax: 33256 und 33253, mobil: 0171/ 8943900, Internet:
www.suega.de, eMail: info@suega.de

Sitz der Gesellschaft: Lößnitz, OT Affalter, eingetragen HRB Chemnitz: 14834, Steuer-Nr. Finanzamt Schwarzenberg: 218/118/02961

Umsatzsteuer-ID: DE203970325, Vermittler-Register: D-FP0F-3TWLD-62, gesetzlich vorgeschriebene Erstinformation: www.suega.de/impressum.htm

© 2018